Tannenbaumaktion 2018 der Jugendwehr des LB Kleinblittersdorf

Seit nunmehr 6 Jahren führt die Jugendwehr des Löschbezirks Kleinblittersdorf auch im Jahr 2018 die Tannenbaumaktion im Ortsteil Kleinblittersdorf durch.

Am 1. Samstag im Januar (06.01.2018) holen wir ab 10 Uhr bei Ihnen zuhause Ihren Weihnachtsbaum ab und entsorgen ihn für Sie kostenlos.

Die Jugendwehr würde sich über eine kleine Spende freuen.

Anmelden können Sie sich bis zum 05.01.2018 bei dem Jugendbetreuer Karl Macke unter der Telefonnummer 06805/2372 oder bei Tobias Hoffsteter unter der Telefonnummer 0151/23500153.

 


Funkraum für TEL (Technische Einsatzleitung) erweitert und renoviert.

Dieser Funkraum befindet sich im Gerätehaus Kleinblittersdorf und dient der FF Kleinblittersorf zur Einrichtung einer Technischen Einsatzleitung (TEL) bei Großschadenslagen bzw. Flächenlagen wie z. B. Unwetter, Großbrände usw. Von hier aus werden bei Unwetterlagen die eingehenden Einsätze gesichtet und nach ihrer Dringlichkeit den Löschbezirken zur Abarbeitung zugeteilt. Bei Großschadenslagen werden von hier aus, bis eine örtliche TEL eingerichtet ist, die Einsatzkräfte koordiniert beziehungsweise nachalarmiert.

Folgende Arbeiten wurden vom Löschbezirk Kleinblittersdorf in Eigenleistung durchgeführt:

1.      Rückbau der analogen Funktechnik (4m Band)

2.      Abbau des alten Funkarbeitstisches und der kompletten Stromversorgung

3.      Rückbau des Computerarbeitsplatzes

4.      Abbau der Lagekarten

5.      Streichen des Funkraumes

6.      Aufbau von EDV-Technik für 3 Computerarbeitsplätze

7.      Einrichtung von 2 Funkarbeitsplätzen mit  Digital-Technik (TETRA)

8.      Aufbau eines großen Besprechungstisches, und Büromöbeln

9.      Neue Stromversorgung für Funk- und EDV-Technik inkl. USV

10.   Einbau eines Beamers zur Karten- bzw. Lagedarstellung

Nach Abschluss der Arbeiten besteht die technische Ausstattung des Funkraumes aus:

1.      2 Digitalfunkgeräten (FRT)

2.      2 PC’s mit jeweils 2 Monitoren

3.      1 PC mit 1 Monitor und Anschluss an einen Beamer

4.      1 Notebook für den Besprechungstisch

5.      1 Server zur zentralen Datenverwaltung

6.      1 Multifunktionsdrucker (drucken, faxen, scannen)

7.      1 Beamer inkl. Projektionswand (Whiteboard, magnetisch)

 
 
zum Seitenanfang

Barbarafeier 2017 des LB Kleinblittersdorf

Am Samstag, 25.11.2017, fand unsere diesjährige Barbarafeier in der Pizzeria Da Pino statt.

Eröffnet wurde diese durch unseren Löschbezirksführer Sebastian Quinten mit der Begrüßung der Ehrengäste und allen anwesenden Feuerwehrkameraden / -innen  und deren Partnern.

Im Anschluss trug unser BGM Stephan Strichertz den Jahresbericht der Verwaltung für das abgelaufene Jahr vor und lies so die Ereignisse von 2017 Revue passieren. 

Nun standen die Beförderungen / Übernahmen an.

Befördert wurde zum Feuerwehrmann: Dominik Gummel.

Aus der Jugendwehr konnte Philipp Hector in die aktive Wehr übernommen und zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt werden.

 

Im Anschluss an die Beförderung / Übernahme richteten unser Wehrführer, Peter Dausend, und der Löschbezirksführer des LB Bübingen (FF Saarbrücken), Markus Keller, ihre Grußworte an die Feuerwehrkameraden /-innen.

 

 


St. Martin Umzug am 10.11.2017 im Ortsteil Kleinblittersdorf

St. Martin am 10.11.2017

Am 10.11.2017 fand im Ortsteil Kleinblittersdorf der diesjährige St. Martins-Umzug statt. Die Feuerwehr - LB Kleinblittersdorf organisierte (in Zusammenarbeit mit dem Pfarrgemeinderat) in diesem Jahr zum zweiten Mal den Umzug sowie das anschließende Martinsfeuer.

Um 17:30 Uhr begann die Veranstaltung mit einer kleinen Feier in der Pfarrkirche
St. Agatha. Anschließend zog der Umzug, vom Pfarrheim durch die Friedhof- und Wintringer Straße in die Röthlinger Straße, zum Martinsfeuer. Der St. Martins-Umzug fand trotz regnerischem Wetter großen Anklang.
Durch die KG „Die Rebläuse“ wurden während dem Martinsfeuer Rostwürste angeboten.
Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, dem Blasorchester Kleinblittersdorf e.V., den beteiligten Firmen (Firma Paletten Reichert und Firma Wintringer Hof) für die Bereitstellung und Transport des Materials für das Martinsfeuer, der Versicherungsagentur Roland Dahlem sowie beim Pfarrgemeinderat für die gute Zusammenarbeit. Des Weiteren möchten wir uns bei der Eigentümerin des Wiesengrundstücks für die Nutzung während des Martinsfeuers bedanken.

Ihre Feuerwehr – LB Kleinblittersdorf


Tag der offenen Tür 2017 LB Kleinblittersdorf

 

Die Angehörigen der Feuerwehr des Löschbezirks Kleinblittersdorf bedanken sich recht herzlich bei allen Gästen, die sie während der 2 Tage - trotz kühler Temperaturen und bei zeitweise regnerischem Festwetter - besucht haben. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem traditionellen Fest wieder viel Freude bereitet haben.

 Bedanken möchten wir uns auch bei der CTS, Altenheim „Hans-Joachim-Haus“, für die Bereitstellung des Übungsobjekts, der Firma Creativstübchen, der Sparkasse Saarbrücken – FinanzCenter Kleinblittersdorf, den Gemeindewerken Kleinblittersdorf, den Kameraden der Löschbezirke St. Johann und Bübingen sowie allen anderen Helferinnen und Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt auch unserem diesjährigen Schirmherrn, der Firma Höfer Chemie GmbH, vertreten durch deren Geschäftsführer Herrn Höfer. Ebenfalls möchten wir uns bei allen Nachbarn und Anwohnern bedanken, die uns so viel Verständnis - auch während der Auf- und Abbauarbeiten - entgegengebracht haben.

 

Ihre Feuerwehr

 

Bilder Übung Samstag, 01.07.2017 Quelle Bilder: JB-Photography


zum Seitenanfang

gemeinsame Übung der Löschbezirke Kleinblittersdorf und Rilchingen-Hanweiler

Am Montag, den 29.05.2017, fand zwischen 19 und 21 Uhr eine gemeinsame Übung der beiden Löschbezirke Kleinblittersdorf und Rilchingen-Hanweiler statt.

Thema dieser Übung war die „Wasserförderung über lange Wegestrecke“.

Ziel der Übung war die Überprüfung der bisherigen Vorgehensweise / Standorte für die sog. „Verstärkerpumpen“. Die Standorte dieser Pumpen werden anhand der zu fördernden Wassermenge, Reibungsverlust sowie Druckverlust durch den Höhenunterschied berechnet.

Das benötigte Wasser wurde an der B51 (Umgehungsstraße) in Höhe der Eisenbahnunterführung mit einer Pumpe aus der Saar entnommen und zur Wasserentnahmestelle gegenüber dem „Lennenkreuz“ in der Elsässer Straße gefördert. Von dort aus wurde vom GW-Logistik des LB Rilchingen-Hanweiler eine ca. 750 m lange Schlauchleitung in Richtung CTS Altenheim Hans-Joachim-Haus in der Klosterstraße verlegt. Bei der Wasserförderung über diese Strecke müssen gleichzeitig auch ca. 40 Höhenmeter überwunden werden. Hierzu werden innerhalb dieser Strecken sog. „Verstärkerpumpen“ eingesetzt, damit am Ende der Wasserförderungsstrecke noch eine ausreichende Wassermenge mit dem benötigten Wasserdruck für die Löschmaßnahmen vorhanden ist.

Durch die erfolgreiche Übung konnten wertvolle Erkenntnisse für die Praxis im hoffentlich nie eintretenden Ernstfall gewonnen werden.

Die Hauptarbeit dieser Übung lag nicht beim Verlegen der Schlauchleitung, sondern beim Rückbau der verlegten Schlauchleitung. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen wurde bei dieser Übung auf das Verlegen einer Doppelleitung verzichtet.

Der Wehrführer Peter Dausend sowie der stellv. Wehrführer Jörg Wagner waren bei dieser Übung anwesend.

Für die während der Übung entstandenen, aber leider nicht gänzlich vermeidbaren Verkehrsbehinderungen – insbesondere im Bereich der Wasserentnahmestelle in der Elsässer Straße – bedanken wir uns bei den betroffenen Verkehrsteilnehmer für ihr Verständnis.

Hier geht's zur Bildergalerie


LB Kleinblittersdorf besichtigt die Werkstatthalle der Saarbahn GmbH

 

Im Rahmen der wöchentlichen Übung besichtigten am Montag, den 06.03.2017, 22 Feuerwehrleute des LB Kleinblittersdorf zusammen mit ihrem Wehrführer Peter Dausend die Werkstatt der Saarbahn GmbH in Saarbrücken-Brebach. Ziel dieser Besichtigung war die Auffrischung der bisherigen Kenntnisse in Bezug auf Bahnunfälle.

 

Herr Dipl.-Ing. (FH) Michael Irsch (Bereichsleiter Infrastruktur Bus und Bahn und Notfallmanager der Saarbahn) zeigte den Feuerwehrleuten in einer knapp 2 stündigen Führung die einzelnen Komponenten eines Saarbahnfahrzeugs (z.B. Türenentriegelungen, Stromabnehmer, Lüftungssystem, usw.). Danach zeigte er ihnen noch die im Jahr 2012 in Betrieb genommene Werkstatt der Saarbahn GmbH in Brebach.

 

Hintergrund:

 

 Die Saarbahn fährt im Einsatzgebiet der Feuerwehr der Gemeinde Kleinblittersdorf auf der Strecke der DB Netz AG mit Haltestellen in Auersmacher, Kleinblittersdorf und Rilchingen-Hanweiler. Kommt es auf diesem Streckenabschnitt zu einem Schadensereignis müssen durch die FF Kleinblittersdorf wirksame Erstmaßnahmen (bspw. Zugang zu den Verletzten. Evakuierung der Bahn, etc.) ergriffen werden. Neben der FF Kleinblittersdorf und dem Rettungsdienst wird bei einem solchen Unfall auch der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Saarbrücken (mit Spezialwerkzeug für Bahnunfälle), Notfallmanager der DB Netz AG (wg. Streckensperrung, Erdung der Trasse), Notfallmanager der Saarbahn und die Bundespolizei alarmiert.

 

Bisher kam es in unserem Einsatzgebiet zu keinen Unfällen mit der Saarbahn.

 

 

Tannenbaumaktion 2017 der Jugendwehr des LB Kleinblittersdorf

Am Samstag (07.01.2017) haben die Mitglieder der Jugendwehr des Löschbezirks Kleinblittersdorf bei den Anwohnern im Ortsteil Kleinblittersdorf die nicht mehr benötigten Weihnachtsbäume abgeholt und entsorgt. Ca. 75 Anwohner hatten sich zuvor bei den Jugendbetreuern angemeldet. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Anwohnern für die geleisteten Spenden.

 

Auch im nächsten Jahr wird die Jugendwehr im Ortsteil Kleinblittersdorf die Weihnachtsbäume einsammeln. Der genaue Termin wird rechtzeitig in den Kleinblittersdorfer Nachrichten bekannt gegeben.

Ihre Feuerwehr – Löschbezirk Kleinblittersdorf


Barbarafeier 2016 des LB Kleinblittersdorf

Am Samstag, 26.11.2016, fand unsere diesjährige Barbarafeier in der Pizzeria Da Pino statt.

Eröffnet wurde diese durch unseren Löschbezirksführer Sebastian Quinten mit der Begrüßung der Ehrengäste und allen anwesenden Feuerwehrkameraden / -innen  und deren Partnern.

Im Anschluss trug unsere 1. Beigeordnete Dr. Erika Heit, in Vertretung unseres BGM Stephan Strichertz, den Jahresbericht der Verwaltung für das abgelaufene Jahr vor und lies so die Ereignisse von 2016 Revue passieren. 

Nun standen die Beförderungen an.

Befördert wurden zum Feuerwehrmann: Peter Keller und Florian Litzenburger; zum Löschmeister: Tobias Hoffsteter und Marco Jost.

Für 45-jährige Zugehörigkeit im Löschbezirk Kleinblittersdorf wurde HLM Alois Hector geehrt. Für 35-jährige Zugehörigkeit im Löschbezirk Kleinblittersdorf wurde HFM Peter Litzenburger geehrt.

Im Anschluss an die Beförderungen / Ehrungen richteten unser stellvertretender Wehrführer, Michael Becker, der Kreisbrandmeister für den Regionalverband Saarbrücken, Ruwen Dumont sowie der stellv.  Vorsitzende des Feuerwehrverbands für den Regionalverband Saarbrücken, Winfried Lang, ihre Grußworte an die Feuerwehrkameraden /-innen.

 

 


Firma Leader übergibt Strahlrohre

Firma Leader GmbH übergibt neue Strahlrohre an die Freiwillige Feuerwehr Kleinblittersdorf

Mitte November wurde das Vorführfahrzeug LF 20 der Freiwilligen Feuerwehr Kleinblittersdorf im Löschbezirk Kleinblittersdorf offiziell in Dienst gestellt. Zur Normbeladung eines LF 20 gehören auch 2 „B-Strahlrohre“.

Die Firma Leader GmbH ist eine französische Firma für Feuerwehrbedarf mit Niederlassung in Deutschland. Deren Standort befindet sich, seit 2012, im Gewerbegebiet "Alte Ziegelei" der Gemeinde  Kleinblittersdorf. Aufgrund der jahrelangen guten Zusammenarbeit, mit FF Kleinblittersdorf, erklärte sich die Firma Leader GmbH bereit, die beiden B-Strahlrohre für das neue Löschfahrzeug zu sponsern.

Bei den beiden Strahlrohren handelt es sich um „B-Hohlstrahlrohr“ vom Typ Quadrafog 500 aus  der eigenen Produktion der Fa. Leader GmbH.

Am 22.12.2015 wurden die Strahlrohre  in einem kleinen feierlichen Rahmen von der Firma Leader GmbH durch Herrn Schadt an den Chef der Wehr Bürgermeister Stephan Strichertz und unserem Wehrführer Peter Dausend übergeben. Ebenfalls anwesend waren der LbFü Sebastian Quinten, sein Stellvertreter Tobias Dahlem und einige Mitglieder des Löschbezirk Kleinblittersdorf.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Leader GmbH für ihre großzügige Spende der beiden B-Holstrahlrohre und für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

v.l. Herr Schadt (Fa. Leader), Tobias Dahlem, Wehrführer Peter Dausend, Sebastian Quinten, Ralf Freude (Fa. Wita&Freude), Bgm Stephan Strichertz
zum Seitenanfang

Barbarafeier 2015 des LB KLeinblittersdorf

Am Samstag, 28.11.2015, fand unsere diesjährige Barbarafeier in der Pizzeria Da Pino statt.

Eröffnet wurde diese durch unseren Löschbezirksführer Sebastian Quinten mit der Begrüßung der Ehrengäste und allen anwesenden Feuerwehrkameraden / -innen  und deren Partnern.

Im Anschluss trug unser Bürgermeister Stephan Strichertz, den Jahresbericht der Verwaltung für das abgelaufene Jahr vor und lies so die Ereignisse von 2015 Revue passieren. Er berichtet über das neue Löschfahrzeug für unseren Löschbezirk (siehe hier) sowie auch über die geplanten Anschaffungen für das Jahr 2016.

Nun standen die Beförderungen und die Übernahmen in die aktive Wehr an.

Befördert wurden zur Feuerwehrfrau / zum Feuerwehrmann: Angelina Berberich, Steven Berberich, Benjamin Bömer, Geordi Keller

Übernommen aus der Jugendfeuerwehr und zum Feuerwehr-Anwärter ernannt wurde Florian Litzenburger.

Für 45-jährige Zugehörigkeit im Löschbezirk Kleinblittersdorf wurde BM Kurt Dahlem geehrt.

Im Anschluss an die Beförderungen / Ehrungen richteten unser Wehrführer, Peter Dausend, der Brandinspekteur für den Regionalverband Saarbrücken, Tony Bender sowie der Vorsitzende des Feuerwehrverbands für den Regionalverband Saarbrücken, Thomas Quint, ihre Grußworte an die Feuerwehrkameraden /-innen.

Bericht in der Saarbrücker Zeitung

zum Seitenanfang

Neues Löschfahrzeug für den LB Kleinblittersdorf

 

Am 09.11.2015 war es endlich soweit, der Löschbezirk Kleinblittersdorf konnte bei der Firma Schlingmann in Dissen das neue LF 20 in Empfang nehmen. Bei dem Löschfahrzeug handelt sich um Vorführfahrzeug der Fa. Schlingmann GmbH & Co KG. Das neue LF 20 ersetzt das LF 16 das seit 1984 (Baujahr 1983) im Löschbezirk Kleinblittersdorf stationiert ist.

Nachfolgend die wesentliche technische Daten:

Fahrgestell:

- Mercedes-Benz Atego 1529 AF
- Allradfahrgestell mit Zwillingsbereifung
- Telligent-Schaltautomatik
- Leistung: 210 kW
- Radstand: 3.860 mm
- Länge ohne Haspel:
- Gesamtlänge:
- zulässiges Gesamtgewicht: 16.000 kg

Aufbau:

- Hersteller: Schlingmann GmbH & Co. KG
- QuadraVA-Highline Löschgruppenfahrzeugaufbau Typ LF 20 nach DIN EN 1846 und DIN 14       530 Teil 11
- Heckseitig eingebaute Schlingmann Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-3000
- Löschmitteltank: Schlingmann-Tank-Technologie "STT", 3.300 Liter Inhalt
- S.A.S. Sicherheits-Auftritt-System
- 4 Pressluftatmer in der Mannschaftskabine
- Mechanische Leiterentnahmehilfe für Schieb- und Steckleiter
- Hygienewand
- Pneumatischer Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfer
- LED-Heckabsicherung
- Rückfahrkamera
- Blendfreie Mannschaftsraumbeleuchtung
- Umfeld- und Geräteraumbeleuchtung in LED-Technik

Bevor das Löschfahrzeug in Dienstgestellt wurde fand ab dem 10.11. eine zwei wöchige intensive Einweisung der Feuerwehrangehörigen statt. Diese Einweisung bestand im wesentlichen aus:

- Fahrzeug- und Gerätekunde
- Bedienung der Feuerlöschkreiselpumpe
- Bedienung der Aggregate z.B. Lüfter, Stromerzeuger
- Einweisungsfahrten zum Erlenen der Fahrzeugbenienung

Am 23.11.2015, nach erfolgter Ausbildung, nahm das neue Löschfahrzeug, Florian Kleinblittersdorf 3/43, seinen Dienst im Löschbezirk Kleinblittersdorf auf.

Weitere Details zum neuen LF 20 finden Sie hier

zum Seitenanfang

Umbau der Fahrzeughalle abgeschlossen

Im September 2014 hatten die Feuerwehrangehörigen des Löschbezirks Kleinblittersdorf mit dem Umbau der Fahrzeughalle begonnen. Dieser war notwendig geworden, da sich eine Reparatur der defekten Toranlage, wegen der zu hohen Kosten, nicht mehr lohnte. Da die Durchfahrtshöhe der alten Toranlage nicht mehr den Unfallverhütungsvorschriften entsprach, musste diese jetzt bei der neuen Anlage in der Höhe, gemäß den Vorschriften, angepasst werden. Dadurch war es erforderlich, den Vorbau abzureisen und wieder neu zu errichten.

Viele der angefallenen Arbeiten wurden von den Kameraden des Löschbezirkes Kleinblittersdorf in Eigenleistung, ca. 1.400 Stunden, erbracht.

Diese waren:

            Demontage und Entsorgung der beiden Garagentore

            Abriss des Daches

            Demontage der vorhanden Elektroinstallationen (Toranlage, Beleuchtung,    
            Notbeleuchtung)

           Demontage der Heizungsverrohrung und der Heizkörper

            Abriss des bestehenden Mauerwerks

            Herstellen der neuen Dacheindeckung

            Montage der kompletten Elektroinstallation (Tore, Noteinspeisung, Beleuchtung)

            Montage der Heizungsverrohrung und der Heizkörper

            Anbringen des Innenputzes und die Verkleidung des Daches

            Anbringen der Außenisolierung und des Putzes

Die restlichen Arbeiten, wie Mauerer- und Betonarbeiten sowie die Lieferung und Montage der Garagentore, wurden durch Fachfirmen ausgeführt.

Bedanken möchten wir uns bei den kommunalen Gremien der Gemeinde Kleinblittersdorf für die kurzfristige Umschichtung der benötigten finanziellen Mittel. Ein Dank auch unserer Verwaltung (Bauamt) für die Unterstützung während der Baumaßnahme.

Ein ganz besonderer Dank geht, für ihr unentgeltliches Engagement, an die Firmen:

Limbach & Sohn GmbH - für das Anbringen der Dachrinne und des Fallrohres.

Quack Malerwerkstätten - für das Bereitstellendes Gerüstes sowie verschiedener anderer Werkzeuge.

 

 

zum Seitenanfang

Tag der offenen Tür 2015 des Löschbezirks Kleinblittersdorf

Unser diesjähriger Tag der offenen Tür findet am 11. und 12. Juli 2015 im und um das Feuerwehrgerätehaus in der Oberdorfstraße statt.

Die Feuerwehrkamaraden des Löschbezirks Kleinblittersdorf freuen sich auf Ihren Besuch.


Barbarafeier LB Kleinblittersdorf am 29.11.2014

Am Samstag, 29.11.2014,  fand unsere diesjährige Barbarafeier in der Pizzeria Da Pino statt.

Eröffnet wurde diese durch unseren Löschbezirksführer Sebastian Quinten mit der Begrüßung der Ehrengäste und aller anwesenden Feuerwehrkameraden / -innen  und deren Partnern.

Im Anschluss trug unser 1. Beigeordneter Thomas Unold, in Vertretung unseres BGM Stephan Strichertz, den Jahresbericht der Verwaltung für 2014 vor und lies so die Ereignisse von 2014 Revue passieren. Er berichtet auch über die geplanten Anschaffungen für das Jahr 2015.

Nun standen die Beförderungen und die Übernahmen in die aktive Wehr an.

Befördert wurden zum Oberfeuerwehrmann Prinz, Kevin und zum Brandmeister die Kameraden Dahlem, Tobias, Quack, Florian und Vilbrandt, Florian.

Übernommen aus der Jugenfeuerwehr und zu Feuerwehr-Anwärtern ernannt wurden Berberich, Steven und Keller, Geordi

 

 

Thomas Unold (1. Beigeordneter)
v.l. Florian Quack, Florian Vilbrandt, Thomas Unold, Steffen Ehrbecher
v.l.: Thomas Unold, Florian Quack, Steven Berberich, Geordi Keller, Florian Vilbrandt, Tobias Dahlem, Kevin Prinz, Sebastian Quinten, Jörg Wagner
zum Seitenanfang

Übung der Rettungskette bei Waldunfällen

Am 27.09.2014 haben wir uns um 14 Uhr zusammen mit 3 Kamaraden des DRK - Kreisverband St. Ingbert, der Revierförsterin Frau Herzog und dem Forstwirt der Gemeinde Kleinblittersdorf zur Übung der Rettungskette bei Waldunfällen getroffen.

In einem theoretischen Teil wurde uns von der Försterin zunächst die 10 Rettungspunkte im Gemeindewald Kleinblittersdorf sowie die Arbeitsweise der Waldarbeiter (immer 2 Arbeiter bei Tätigkeiten mit Motorkettensäge) erläutert.

Danach bekamen wir von den Kamaraden des Rettungsdienstes einen Überblick über die Organisation des Rettungsdienstes im Saarland sowie der Beladung eines RTW. Da die RTW`s im Saarland alle gleich ausgestattet sind, können wir damit den Rettungsdienst bei Einsätzen z.B. beim Vorbringen von Gerätschaften untertützen.

Während wir die Fahrzeuge besetzten wurde im Wald die praktische Übung in der Nähe des Waldfriedhofes vorbereitet. Mit dem simulierten Notruf durch den Forstwirt begann die Übung. Wir fuhren zusammen mit dem RTW den Rettungspunkt an. Hier wartete der Forstwirt bereits auf uns und führte uns zur genauen "Unfallstelle". Als Übungsszenario wurde angenommen, dass ein Forstwirt (Übungspuppe) von einem Baumstamm erfasst wurde und im Bereich der Hüfte unter dem Baum eingeklemmt wurde. Nach dem Eintreffen wurde die Unfallstelle gesichert und die medizinische Erstversorgung durchgeführt. Die Übungspuppe konnte schnell mit Hilfe der Hebekissen berfreit und mittels Schleifkorbtrage zügig zum RTW gebracht werden. Die Übung war bei allen Teilnehmern sehr gut angekommen.

Als Fazit können wir festhalten, dass die Rettungskette und auch die Zusammenarbeit zwischen Forstarbeiter, Feuerwehr und Rettungsdienst einwandfrei funktioniert hat.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren und allen Teilnehmern für die Durchführung der Übung.

Artikel in den Kleinblittersdorfer Nachrichten vom 24.10.2014


Umbau Gerätehaus

Abriss der abgehängten Decken
Ausbau der alten Toren
 

Neue Garagentore für das Gerätehaus des LB Kleinblittersdorf.

Nachdem unsere Tore die letzte technische Überprüfung wegen eines Defektes der Notabschaltung nicht mehr bestanden haben und die Glaselemente sehr marode sind, wurde über eine Reparatur der Tore nachgedacht. Aus Kostengründen, die Reparatur erwies sich als unwirtschaftlich, wurde beschlossen, neue Garagentore anzuschaffen. Dafür sind allerdings erhebliche Umbauarbeiten am Gerätehaus erforderlich.

Am 17.09.2014 wurde mit dem Abriss der Tore, des Vorbaues und des Daches begonnen. Am 26.09.2014 waren wir mit den Arbeiten soweit fertig, so dass in der 40. KW 2014 mit dem Mauern des neuen Vorbaues begonnen werden kann.

Unsere Nachbarn bitten wir wegen dem eventuell auftretenden Baulärms während der ca. 6 wöchigen Bauzeit um Verständnis.

 ***Update****

Der Umbau geht voran, die Maurerarbeiten sind seit 2 Wochen abgeschlossen. In der nächsten Woche kann somit mit den Dacharbeiten begonnen werden. Des Weiteren sollen nächste Woche die neuen Garagentore geliefert werden.

zum Seitenanfang

Neue Führung beim Löschbezirk Kleinblittersdorf

Nachdem im November 2013 der langjährige Löschbezirksführer HBM Jörg Wagner und sein Stellvertreter BM Uwe Peters von ihren Ämtern zurückgetreten waren, mussten Neuwahlen anberaumt werden.

Am 13.01.2014 wurden in einer Hauptversammlung des Löschbezirks Kleinblittersdorf die Feuerwehrkameraden OLM Sebastian Quinten zum Löschbezirksführer und OLM Tobias Dahlem zum stellvertretenden Löschbezirksführer gewählt.

Sebastian Quinten
Tobias Dahlem
zum Seitenanfang zum Seitenanfang