Löschgruppenfahrzeug (LF) 8/12 TH

Der Löschbezirk Sitterswald verfügt lediglich über ein Einsatzfahrzeug. Das Löschgruppenfahrzeug (LF) besitzt eine Gruppenkabine (9 Sitzplätze), in der sich bereits ein Trupp, bestehend aus zwei Personen, auf der Anfahrt zur Einsatzstelle mit Atemschutzgeräten ausrüsten kann. Des weiteren besitzt das Fahrzeug eine eingebaute Pumpe mit einer Förderleistung von 800 Liter, bei 8 bar pro Minute. Der Löschwasserbehälter hat ein Fassungsvermögen von 1200 Liter. Als Besonderheit führt das Fahrzeug einen hydraulischen Rettungssatz mit, der z.B. zur Rettung von Personen nach Verkehrsunfällen eingesetzt wird (Zusatz "TH" in der Fahrzeugbezeichnung).

Im Rahmen einer Neuvergabe der Funkrufnamen wurde der Rufname von "5/42" auf "5/45" geändert.

Technische Daten:

Hersteller: Mercedes Benz
Typ: 814F
Hubraum: 5958 cm³
Leistung: 97 kW (140 PS) bei 2800 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 106 km/h
Zul. Gesamtgewicht: 8600 kg
Maße (L/B/H): 6400 / 2500 / 2850 mm
Sitzplätze: 9
Aufbau: Fa. Metz
Funkrufname: Florian Kleinblittersdorf 5/45

Technik - Mannschaftskabine

Beladung:

  • 2 Atemschutzgeräte, 5 Atemschutzmasken
  • Werkzeugkiste
  • Kaminkehr-Gerät
  • Funkgeräte
  • Beleuchtungsgeräte
  • Blechaufreißer
  • Bolzenschneider
  • Nageleisen
  • Rettungsleinen
  • CO2-Feuerlöscher
  • Winkerkellen
  • Schlauchhalter
  • Warnwesten
  • Zerstäuberstrahlrohr
  • Hygiene-Box

Technik - Geräteraum 1

Beladung:

  • Tragkraftspritze (TS, tragbare Pumpe) 16/8 (1600 l/min bei 8 bar)
  • Standrohr + Hydrantenschlüssel
  • Tauchpumpe (TP) 4/1 (400 l/min bei 1 bar)
  • 2 Atemschutzgeräte, 4 Ersatzflaschen
  • Sicherungstrupp-Tasche (Tasche für den Atemschutz-Notfall)
  • A-Druckschlauch und Zubehör für Oberflurhydranten und Wasserentnahmestellen
  • Feuerwehr-Warnschilder
  • Atemschutz-Überwachungstafel

Technik - Geräteraum 2

Beladung:

  • Stromerzeuger
  • Kettensäge inkl. Zubehör (Schnittschutzkleidung usw.)
  • 2 Halogenstrahler (1000W) mit ausfahrbarem Stativ
  • Verlängerungskabel
  • Feuerlöscher (Pulver)
  • 4 C-Schläuche
  • Zubehör zur technischen Hilfeleistung (3 rote Kisten: Rüstholz, Airbag-Sicherung, Klebeband uvm.)
  • Spineboard (Rettungsbrett)
  • Feuerwehräxte
  • Warnleuchten zur Verkehrsabsicherung

    Technik - Geräteraum 3

    Beladung:

    • 8 C-Schläuche
    • 3 B-Tragekörbe (je 2 B-Schläuche)
    • D-Schlauch inkl. Strahlrohr
    • Saugkorb mit Schutzgitter
    • Sammelstück
    • Verteiler
    • Schaum-Schnellangriff (Schwerschaumrohr, Zumischer, Schaummittel)
    • Mittelschaum-Pistole
    • Übergangsstücke
    • Mobiler Rauchverschluss

    Technik - Geräteraum 4

    Beladung:

    • 7 B-Schläuche
    • C-Strahlrohre
    • B-Strahlrohr mit Stützkrümmer
    • C-Hohlstrahlrohre
    • Rüstholz
    • Arbeitsleinen
    • Erste-Hilfe Tasche
    • Hydraulischer Rettungssatz mit Schere und Spreizer
    • Kabeltrommel
    • Elektro-Werkzeugkiste

      Technik - Pumpe

      Beladung:

      • Kreiselpumpe mit einer Förderleistung von 800 l/min bei 8 bar (FP 8/8)
      • Schnellangriffseinrichtung mit Druckschlauch S
      • Füllschlauch (B)
      • Kupplungsschlüssel

      Beladung auf dem Dach:

      • 4-teilige Steckleiter
      • Schlauchbrücken
      • Schaummittel
      • Ölbindemittel
      • Schaufeln, Besen, Haken, Feuerpatschen
      zum Seitenanfang