VU mit Person – B51

Datum: 10. Februar 2020 um 08:13
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde 47 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfe > Verkehrsunfall mit Person
Einsatzort: B51
Fahrzeuge: 0/10 KdoW, 1/42/1 LF 8/12, 1/46 HLF 20, 3/43 LF 20, 3/54 VRW
Weitere Kräfte: B-Dienst BF Saarbrücken, SB 1/52/1


Einsatzbericht:

Nachdem die Gemeinde Kleinblittersdorf die erste Sturmnacht von „Sabine“ einigermaßen glimpflich überstanden hat wurden die Einsatzkräfte am Morgen des 10.2. kurz nach 8 Uhr erneut zu einem Einsatz gerufen.

Gleich 3 PKW und ein Kleinlaster waren in den Unfall auf der B51 Höhe Auersmacher Kapellenstraße verwickelt. Es gab 4 Verletzte, darunter ein Kind. Zwei Frauen mussten durch die Rettungskräfte aus den Fahrzeugen befreit werden, eine davon mit schwerem Rettungsgerät. Die Rettung erfolgte in Absprache mit dem Rettungsdienst achsengerecht durch eine große Seitenöffnung. Zusätzlich musste noch ein Hund, der sich in einem der Fahrzeuge befand, betreut werden.
Die B51 war für die Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt. 

Im Einsatz waren 4 Rettungswagen und 3 Kommandos der Polizei. Die Feuerwehr Kleinblittersdorf war mit 35 Kräften der Löschbezirke Kleinblittersdorf und Mitte im Einsatz. Sie führten 5 Einsatzfahrzeuge und einen Kommandowagen mit. 
Aufgrund der gemeldeten Schadenslage mit 4 Fahrzeugen und mehreren Verletzen wurde auch die Berufsfeuerwehr Saarbrücken gleich mitalarmiert. Sie führte mit einem Rüstwagen weiteres Material zur technischen Hilfeleistung zur Einsatzstelle. Das Material wurde von einem Führungsdienst und 2 Kräften Fahrzeugbesatzung begleitet. Nach einer kurzen Lagebesprechung an der Einsatzstelle konnte die Berufswehr wieder abrücken, da das vorhandene Material der FF Kleinblittersdorf für diesen Einsatz ausreichend war, da glücklicherweise nur eine Person eingeschlossen war.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.