LB 1 MitteNews

Ein Hauch von Normalität

Auch vor Traditionen machen die Auswirkungen der Corona-Pandemie keinen Halt. Nachdem das traditionelle Auersmacher Erntedankfest in 2020 bereits ausfallen musste sah es lange so aus, dass es auch dieses Jahr nicht stattfinden könne.

Doch durch die aktuellen Entwicklungen haben die organisierenden Vereine, der Bauernverein, der Landfrauenverein und der Jugendclub, vor wenigen Wochen angefangen, ein würdiges und den Corona-Regeln entsprechendes Erntedankfest zu planen.

Da eine Saalnutzung aus damaliger Sicht nicht in Betracht kam wurde das Fest auf den traditionellen Umzug zur Kirche, den Festgottesdienst und einen anschließenden Frühschoppen im Freien reduziert.

Wir als Feuerwehr wurden als fester Bestandteil des Umzuges, ebenso wie die Kuchlinger Musikanten, wieder um eine Teilnahme am Umzug gebeten. Wir kamen der Bitte sehr gerne nach.

Wegen der schlechten Wettervorhersage für den Sonntag und der Lockerungen ab 1. Oktober haben die Veranstalter dann kurzfristig den Frühschoppen in den Ruppershofsaal verlegt.

So war gerade das Erntedankfest nach langer Zeit die erste größere öffentliche Veranstaltung im Auersmacher Ruppertshofsaal.

Wenn auch vieles noch anders war als in der Vergangenheit war doch wieder ein Hauch von Normalität zu spüren. Wir sind Dankbar, dass wir einen Teil unseres alten Lebens wieder zurückbekamen

Man verzichtete auf die Krönung einer neuen Erntekönigin. Und so ist Kara I. die erste Erntekönigin in der langjährigen Tradition der Ernteköniginnen, die gleich drei Amtszeiten regiert. Wie wünschen Ihr und uns allen, dass zum Ende ihrer Amtszeit wieder Normalität herrscht in sie ihr Amt im gewohnten Rahmen weitergeben kann.