GemeindewehrNews

Truppmann Teil 2 abgeschlossen

Aufgeschoben ist nicht gleich aufgehoben: so lautet die Devise zu dem diesjährigen Truppmann Teil 2 Lehrgang der Feuerwehr der Gemeinde Kleinblittersdorf. Demnach konnte der langersehnte Lehrgang mit einer Verzögerung von ca. 6 Monaten mit viel Freude nachgeholt werden.

Besonders gut gefiel den Teilnehmenden die Absturzsicherung, bei welcher sie sich nacheinander an einem Gebäudekomplex der St. Barbarerhöhe abseilen durften, um auch das Selbstretten in kritischen Lagen zu üben. An dieser Stelle wurde auch das Sichern von einer Person in einer Trage geübt, um diese aus beispielsweise Schächten, Höhen oder ähnlichem retten zu können.

Doch der Lehrgang beinhaltet nicht nur das Abseilen aus luftiger Höhe, sondern auch Bereiche wie die Technische Hilfeleistung. Bei diesem Teil wurde unter anderem ein Auto, das zur Verschrottung vorgesehen war, zerlegt.

Wie bei Feuerwehren nicht anders zur erwarten, war natürlich auch der Bereich Brandbekämpfung ein wesentlicher Bestandsteil dieses Lehrgangs, der im Gegensatz zum Teil 1 sehr viele Praxisanteile enthält.

In der Abschlusseinheit legten die Teilnehmer eine theoretische Prüfung ab, der eine Abschlussübung folgte. Hierbei lagen die Schwerpunkte auf dem praktischen Bereich der Brandbekämpfung. Alle 9 Absolventen der Prüfung haben den Lehrgang bestanden. Einige Teilnehmers des Lehrganges, die aus terminlichen- oder gesundheitlichen Gründen am Schlusstag nicht dabei waren, haben die Möglichkeit die Prüfung nachzuholen.

Der Älteste Teilnehmer war Tobias Strauß mit dem Alter von 36 Jahren. Er ist bereits seit 6 Jahren aktiv in der Feuerwehr und hat schon den Grundlehrgang ,,Truppmann Teil 1“  vor einiger Zeit absolviert. ,,Ich hatte aus persönlichen Gründen vorher wenig Zeit an dem ,,Truppmann Teil 2“ Lehrgang teilzunehmen. Denn wenn ich etwas mache habe ich den Anspruch an mich selbst es ordentlich zu machen.“ sprach er. Ebenfalls meinte der Maschinenbaukonstrukteur, dass er froh sei den Lehrgang nun durchlaufen zu haben, und will jetzt bei der Feuerwehr noch einmal richtig durchstarten. ,,Ich freue  mich schon sehr auf die folgenden Lehrgänge.“. Dies waren nicht nur seine, sondern auch die Worte von allen 9 Anwesenden.

Mit dieser Vorfreude konnte schließlich die Anspannung abfallen, und sich eine Spur von Stolz auf den Gesichter abzeichnen, als der stellvertretende Lehrgangskoordinator der Gemeinde Kleinblittersdorf Dominik Gummel mit begleitenden Glückwünschen von Wehrführer Peter Dausend und dem stellvertretenden Wehrführer Michael Becker, die Urkunden überreichte.

Für Ihre Sicherheit

Ihre Freiwillige Feuerwehr Kleinblittersdorf

Text: Nathalie Dincher
Fotos: Jan Nykli, Benjamin Bömer, Nathalie Dincher, Markus Dincher